Luther 2017 – 500 Jahre Reformation
Eingestürztes Haus in Bukoba (Diözese Lukajange, Tansania)

+++ in letzter Minute +++

Erdbeben in Tansania

Hilfe notwendig für Partnerkirchenkreis Lukajange

Am vergangenen Wochenende erreichte uns die Nachricht von einem Erdbeben im Nordwesten Tansanias. Von diesem Beben der Stärke 5,7 ist auch unser Partnerkirchenkreis Lukajange betroffen.

Im gesamten Erdbebengebiet hat es einige Tote und viele Verletzte gegeben. Es gibt Todesfälle, weil Menschen keine Hilfseinrichtungen erreichen konnten. Neben kirchlichen Gebäuden und Wohnhäusern wurden auch Wasserspeicher unbenutzbar; ein großes Problem in der Region, in der sowieso schon Trockenheit herrscht.

Bisher gibt es keine koordinierten Hilfseinsätze durch die Regierung oder andere Organisationen.

Deshalb hat das Presbyterium auf seiner Sitzung am Donnerstag (22.09.) beschlossen, die Klingelbeutelkollekte in den Gottesdiensten am 25. September für die Erdbebenhilfe in Tansania zu verwenden. Zaudern Sie nicht, und machen Sie einen Raschelbeutel daraus.

Aus einer Pressemitteilung der EKiR vom 23. September 2016

Wuppertal/Düsseldorf. Das schwere Erdbeben vom 10. September im Nordwesten Tansanias … hat in den deutschen Mitgliedskirchen der Vereinten Evangelischen Mission (VEM) eine Welle der Anteilnahme und Hilfsbereitschaft ausgelöst. Unmittelbar nach Eingang der Unterstützungsanfrage der betroffenen Kirchenkreise der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Tansania haben die Evangelische Kirche im Rheinland, die Evangelische Kirche von Westfalen, die Evangelische Kirche in Hessen-Nassau und die Vereinte Evangelische Mission eine Soforthilfe in Höhe von insgesamt 120.000 Euro bereitgestellt.

Das Geld wird dringend benötigt, um die Erstversorgung der zahlreichen Opfer des Bebens durch Notunterkünfte, medizinische Hilfe sowie Nahrungsmittel sicherzustellen und um eine Notfallseelsorge einzurichten. … Insgesamt sind etwa 12.000 Menschen rund um Bukoba am Viktoriasee besonders stark betroffen, sie haben ihre Häuser verloren und wurden obdachlos. Wie viele Opfer das Erdbeben in den ländlichen Regionen gefordert hat, ist zum jetzigen Zeitpunkt unklar. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Opfer weiter ansteigt, wenn ein Überblick über die Folgen der Katastrophe in einigen abgelegenen Dörfern vorliegt.

Jona im Wal (Bild einer Schülerin im Religionsunterricht)

Krabbelgottesdienst

Jona im Wal

Sonntag, 25. September 2016, 10.00 Uhr, in der Kirche auf dem Blauen Berg

Ein spannender Gottesdienst für Kinder ab Krabbel-Alter mit Geschichte, Bewegung, Liedern und oft einer kleiner Bastel-Aktion. Ein Krabbelgottesdienst dauert eine halbe Stunde. Herzliche Einladung!

Gottesdienst zum Mitreden

… und führe uns nicht in Versuchung

Unterbrich mich nicht, Herr, ich bete!

Sonntag, 25. September 2016, 11.00 Uhr, in der katholischen Kirche St. Johannes der Täufer, am Graf-Galen-Platz (Marktplatz) in Alkenrath.

Natürlich kommen Sie wie immer bei unserem Gottesdienst zu Wort. Wir freuen uns auf Sie, auf die Gespräche, auf die schönen Lieder, auf die Gebete, auf die Agape-Feier sowie auf das anschließende Beeinandersein mit Kaffee, Saft und Keksen.

Sie sind ganz herzlich eingeladen!

Ihr Vorbereitungsteam mit Pfarrer Jürgen Dreyer und Organist Christoph Pitzler

Pfr. Albrecht Roebke

Islam - Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Vortrag von Pfr. Albrecht Roebke

Dienstag, 27. September, 19.30 Uhr, Friedenskirche, Leverkusen-Waldsiedlung, Merziger Straße

Der Eintritt ist frei. Spenden sind erbeten.

Eine Veranstaltung des Gemeinnützigen Kultur- und Fördervereins Friedenskirche e.V.

Italienisch für Anfänger

Kulinarisches Kirchenkino

Italienisch für Anfänger

Freitag, 30.09.2016, 19.30 Uhr, im Gemeindezentrum Friedenskirche, Merziger Straße, Waldsiedlung

Der Eintritt ist frei, dafür wäre es schön, wenn jeder eine Kleinigkeit für das anschließende Buffet mitbringt (Fingerfood). Getränke sind vorhanden.

Das Film-Team der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden in Schlebusch

Leo Lionni, Frederick

Hertha-von-Diergardt-Haus

Erntedankgottesdienst

„Vorräte schaffen für Herz und Sinn“

Einladung zu einer (ganz anderen) Erntedankgeschichte

2. Oktober 2016, 09.30 Uhr, mit dem Bläserkreis und einer Bildergeschichte

 

 

CAFÉ SCHLEBUSCH

für alle Schlebuscher und neuen Nachbarn

im Alten Bürgermeisteramt
Fußgängerzone (Berg. Landstr. 28)

freitags von 18.00 bis 19.30 Uhr
an den folgenden Terminen:

  • 12., 19. und 26. August,
  • 09., 23. und 30. September 2016

Das „Café Schlebusch“ bietet Raum und Zeit, einander kennenzulernen, zum Deutsch Sprechen und Üben, für Fragen und Antworten, zum Spielen, …
Für Getränke und Kinderbetreuung ist gesorgt.

Schauen Sie mal rein! Wir freuen uns auf Sie!

Arbeitskreis Neue Nachbarn

Gemeinde St. Andreas in Schlebusch

Einladung in mehreren Sprachen als PDF zum Download

Luther 2017 – 500 Jahre Reformation

500 Jahre Reformation – wir sind dabei!

Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther. Der Überlieferung nach schlug Luther diese an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg.  National und international wird dieses Datum mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert und gewürdigt. Denn das, was von Wittenberg im 16. Jahrhundert ausging, veränderte Deutschland, Europa und die Welt. Auch wir möchten uns aus gutem Grund an diesem Jubiläum beteiligen, wurde doch mit diesen Hammerschlägen der Grundstein der evangelischen Kirchen gelegt. Mit einem bunten und vielfältigen Programm, mit Vorträgen, Konzerten und Ausstellungen wollen wir dieses Festjahr begehen. In der nächsten Ausgabe der Brücke erfahren Sie dazu mehr.

Doch schon jetzt möchten wir Sie zu zwei besonderen Ereignissen einladen:

Eröffnung des Jubiläumsjahres:

Festgottesdienst in und um die Friedenskirche

mit Bläserkreis, Apfelpunsch und Stockbrotbacken am Martinsfeuer.

31. Oktober 2016 um 19.00 Uhr (Uhrzeit geändert!)

„Du siehst mich“ (1. Mose 16,13)
„Du siehst mich“ (1. Mose 16,13) – Das Motto des 36. Evangelischen Kirchentags in Berlin und Wittenberg

Gemeindefahrt zum Evangelischen Kirchentag vom 24. – 28. Mai 2017 in Berlin und Wittenberg

Vom 24. bis 28. Mai 2017 findet in Berlin und Wittenberg der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag statt! Internationale Ökumene, interreligiöser und interkultureller Dialog und der den Teilnehmenden selbst gestaltet, machen den Kirchentag – mit mehr als 2500 Einzelveranstaltungen – zu einem Festival mit Mitmachcharakter.

Die Losung „Du siehst mich“ (1. Mose 16,13) vereint in sich das Wissen, dass Gott uns ansieht, und die Aufforderung, im Umgang mit Anderen genau hinzusehen.

Weitere Informationen bei Pfarrer Gunnar Plewe (Telefon: 0214 54541) und in der nächsten Brücke.

Losung des Tages

Tageslosung

Die Losungen der Herrnhuter Brüdergemeine:
Sonntag, 25. September 2016

Ich will sie reinigen von aller Missetat, womit sie wider mich gesündigt haben, und will ihnen vergeben.
Jeremia 33,8

Unser Heiland Jesus Christus hat sich selbst für uns gegeben, damit er uns erlöste von aller Ungerechtigkeit und reinigte sich selbst ein Volk zum Eigentum, das eifrig wäre zu guten Werken.
Titus 2,13-14

Evangelische Kirchengemeinde Leverkusen-Schlebusch, Martin-Luther-Straße 4, 51375 Leverkusen, Pfarrbüro Tel. 0214 357699-99